Methode

In einem unverbindlichen Erstgespräch lernen Sie mich und meine Arbeitsweise kennen. Fragen zur Therapie und zu den Rahmenbedingungen werden geklärt. Die Dauer der Therapie richtet sich nach Ihren individuellen Zielen und Problemstellungen. Hier halte ich mich gerne an den oft zitierten Satz: „Therapie so kurz wie möglich und so lange wie nötig.“ Zur Anwendung kommen, je nach Indikation, verschiedene systemisch orientierte Methoden (kognitive Methoden, Aufstellungen, Genogramm, Arbeit mit dem Systembrett, Rollenspiele, Imaginationsübungen, Entspannungsverfahren etc.).

Gerne arbeite ich mit Einzelnen, Paaren und ganzen Familien. Sowohl Kinder, JugendlicheErwachsene und ältere Menschen sind herzlich willkommen.

 

Arbeitsschwerpunkte

  • Beziehung – Partnerschaft – Ehe
  • Borderline
  • Burnout / Burnout-Vorbeugung
  • Depressionen
  • Familie (und Stief-Familie)
  • Kinder und Jugendliche (allgemein)
  • Manisch-depressive Erkrankung (bipolare Störung)
  • Neurosen
  • Persönlichkeitsstörungen
  • psychosomatische Beschwerden
  • Sexualität
  • Trennung – Scheidung
  • Arbeit & Beruf